Krisenpakete

Durch Armut, Grenz- oder Ausgangssperren, Kriege, Sanktionen oder Lebensmittelknappheit erleiden weltweit Menschen Hunger. Durch das Eintreten unerwarteter Krisen, wie zum Beispiel die weltweite Corona-Krise 2020, kommt es zu Verschärfungen der Zustände und ihrer Folgen. 

Den Teufelskreis, wie allgemeine Mangelzustände, Erhöhung der Kriminalität, Zunahme von Krankheiten und gesundheitlichen Schäden zu durchbrechen, stellt eine fast unmögliche Herausforderung dar. In dieser Verzweiflung neigen Menschen dazu, ihre eigenen Prinzipien und Gesetze zu überschreiten. 

Mit den Lebensmittelpaketen können Familien ein Monat lang mit Nahrungsmitteln versorgt und somit ihre Existenz gesichert werden. Diese tragen dazu bei, dass die Grundversorgung als Menschenrecht gewährleistet und ein Stück Würde dem Menschen zurückgegeben wird. 

Die Sorge, die Familie nicht zu ernähren, kann genommen werden und somit der Prozess der Lebensmittelbeschaffung erleichtert werden. Die Bedürftigen müssen nicht mit leerem und knurrendem Magen einschlafen. Sie können sich auf das Wesentliche fokussieren, ohne sich Gedanken über die erschwerte Lebensmittelbeschaffung zu machen. Durch die Sicherung der Nahrungsmittelzufuhr kann sich die finanzielle Lage einer Familie etwas entspannen. Die Familien können für einen Monat lang “durchatmen”, Energie tanken, sich dem Wesentlichen zuwenden, sowie Freunde und Glück empfinden.  Durch das Projekt der Lebensmittelpakete kann das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und Hoffnung geschenkt werden.  

Corona-Krisen-Pakete 2020 

Mit nur 35€ konnten wir Menschen einen Monat lang mit essentiellen Nahrungsmitteln versorgen und zudem konnten wir mithilfe von Verhaltensregeln einen Teil zur Aufklärung beitragen.  

ASIYAH International e. V. verteilte 2020 deshalb Krisenpakete in:

  • Gaza 
  • Afghanistan 
  • Bangladesch 
  • Togo 

Diese waren wie folgt ausgestattet: 

  • 10 Kilo Reis 
  • 25 Kilo Mehl  
  • 5 Kilo Zucker  
  • 5 Liter Öl  
  • 1 Packung Tee  
  • 3 Stück Seife 

Je nach Region sind noch weitere, landestypische (Grund-)Nahrungsmittel enthalten. 

Insgesamt wurden über 345 Familien für ein Monat lang mit Nahrungsmitteln mit Euren Spenden versorgt. Hilf uns weiterhin, solche tollen Ziele zu erreichen.

Menü